Runen und Meditation

Welche Erfahrungen habt Ihr? Was kann man wie machen?

Moderatoren: Aelinor, Rati, Thorhall Tyrmarson

Runen und Meditation

Beitragvon Great_Zampano » 18.10.2010, 19:58

Hallo zusammen



Seit ca. 2 Wochen beschäftige ich mich eigentlich "ungewollt" mit Runen. Was heißt denn da ungewollt? Es war so, dass ich während einer Meditation ein Symbol oder Zeichen vor meinen Augen gesehen habe. Ich wusste das Runen existieren, habe mich aber damit nicht beschäftigt. Also ich sah das Zeichen und irgendwas sagte mir das Wort "Erdungsrune". Ich weiss nicht wie viele Leute so einen Zugang zu Runen bekommen haben, mir isses jedenfalls so ergangen.



...später dann nachgegoogelt und auf das Runen Alphabet gestoßen und mir durchgesehen. Die Rune die "mich gefunden" hat heisst Algiz. Algiz bildet die Brücke zwischen dem menschlichen Bewusstsein und dem Göttlichen, wie ich auf einer Homepage entnommen habe. Das ist natürlich nur ein Aspekt, aber generell von den Beschreibungen habe ich das Gefühl, dass sich Algiz gut zum Meditieren eignet. Ich habe mir gedacht mir die Rune auf einer Schieferplatte einzuritzen und zum Meditieren zu verwenden. Algiz bedeutet auch Zentrierung, was wiederrum dazu passt, dass sich mein Kopf in der Meditation im Uhrzeigersinn leicht gedreht hat. Das ist ein Symbol der Zentrierung.



Soweit sogut...hab mir einige Sachen mehr über Runen angesehen, das Alphabet durchgelesen und auch darauf gestoßen, dass man Runen auch binden kann. Da ich in meiner Meditation Erdungsrune gehört habe, bin ich dann auch auf die Rune Uruz gekommen, die ja eigentlich mehr für die Erdung und Verwurzelung zuständig ist. Hinzu kommt das mein Wurzelchakra nicht so ausgebildet ist wie meinen anderen Chakren und es mir sicherlich helfen würde.

Ja, dann habe ich mir gedacht-kann man ja binden...also Uruz unten und Algiz darauf...Uruz in die Erde und Algiz in den Himmel im Sinne von hinauf zum Göttlichen. Rundherum Ingwaz als Binderune und Ingwaz hat auch als Meditation als Aspekt. Das Ganze eingravieren und weihen...und natürlich gut und respektvoll behandeln.



Meine Fragen da es das erste mal ist, dass ich mit Runen und Runenenergie in Kontakt bin und mir nicht sicher bin, ob ich alle 3 Runen verwenden soll, da mich ja nur Algiz quasi "gefunden" hat. Andererseits fände ich es wäre ein tolles, schönes Gesamtwerk alle 3 zu kombinieren. Wie erwähnt, möchte ich diese Binderune zur Meditation verwenden. Passen die Runen zusammen?

Da ich mich auf mit Kristallen und Mineralien auch arbeiten, möchte ich auch einige hilfreiche Steinchen einarbeiten. Wäre das zu überladen? Zuviel des Guten? Zuviel Energie?



Ich bitte euch um eure Hilfe und danke im Voraus

Günther
Great_Zampano
Lehrling
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.10.2010, 13:55

Advertisement

Beitragvon Rati » 19.10.2010, 08:51

Hi,



ein sehr gehaltvolles Erlebniss, das du uns da berichtest.

Danke schon mal dafür.



Zu deinen Fragen.

Great_Zampano hat geschrieben:...ob ich alle 3 Runen verwenden soll, da mich ja nur Algiz quasi "gefunden" hat...
Tja, Elhaz (Algiz) war der Anfang, aber die Erdung hast du ja auch gespürt, die gehört also auf jeden Fall auch dazu (ob sich dies nun aber auf Uruz oder den "Fuß" von Elhaz bezieht weiß ich nicht). Nur Ingwaz war wenn ich richtig verstanden habe nicht dabei.

Ingwaz ist ja das Samenkorn, in dem die Energie bis zum Start des Wachstums verwahrt wird.

Aus meiner Sicht müstest du dieses Samenkorn dann jedes mal aufbrechen um an die Energie zu gelangen, aber das ist meine persönliche Sicht.



Also, wenn du in deinen Meditationen aktiv visualisieren kannst, dann binde die Runen (in Einzelschritten) doch einfach mal in der dir gewünschten Form, so kannst du mMn am besten erkennen ob es richtig ist. Erst danach würde ich einen materiellen Gegenstand daraus machen



Was Kristalle und Steine angeht, können dir andere besser raten. Aber auch hier, empfehle ich zu testen ob es zu stark wird, in dem du die Einzelkomponenten nach und nach zusammenführst.

Ihr Wert wird dadurch nicht geschmälert.



Grüße Rati
"Was ist ist
Was nicht ist ist möglich
Nur was nicht ist ist möglich"


- Einstürzende Neubauten 1996-
Rati
Quasselkopp
 
Beiträge: 2142
Registriert: 29.05.2006, 07:15
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen

Beitragvon Great_Zampano » 21.10.2010, 14:47

Hallo Rati



Recht schönen Dank für deine Antwort und deinen Rat.

Ja gehaltvoll ist ein gutes Wort für mein Erlebnis-die Runen rufen...



Ich habs gestern in einer ruhigen Stunde visualisiert und eigentlich kommt nur Elhaz (Algiz) in Frage. Bei Uruz hat sich nix getan. Wenn du meinst das der "Fuß" von Elhaz auch die Erdung sein könnte die sich mir "offenbart" hat, dann wird das so sein.



Na es war ja dann so, wie ich das Alphabet gesehen und die Bedeutungen der anderen 2 Runen durchgelesen habe, dachte ich mir es würde gut passen, weil Uruz=Erdung und Ingwaz=Bindungsrune. Aber nur weils gut zusammenpassen würde, muss es ja nicht heißen, dass es so sein sollte, oder?



Ingwaz ist das Samenkorn? Passt eh, ich bin Bauer von Beruf :)
Great_Zampano
Lehrling
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.10.2010, 13:55

Beitragvon Atropos » 24.10.2010, 19:22

Erstmal Danke, dass du uns erzählt hast, wie die Runen zu dir gefunden haben. Das ist etwas sehr Persönliches. Die Energie sucht sich immer die "dünne" Stelle oder den Bereich, der gezielt offen gelassen wird, um durchzukommen. Sehen wir hier die Gesetze der Physik walten? :wink:



Ich sehe kein Problem darin, Ingaz in deine Binderune aufzunehmen. Algiz - das Göttliche - wird für uns Menschen u.a. sichtbar in der Fruchtbarkeit. Ingaz (du siehst, ich schreibe es anders als Rati, das "w" lässt das Wort für mich stolpern; ein unangenehmes Gefühl) ist die Synthese von zwei verschiedenartigen Energien (Kenaz), die aufeinander treffen oder zueinander finden. Wenn mans's philosophisch formulieren will: These (Kenanz rechts offen), Antithese (Kenaz links offen), Synthese (Ingaz). Probiere es aus.



Steine sind gut, Steine sind prima, Steine sind das Tollste überhaupt. :lol: Sagt die Edelstein-Liese. Ich kann mir sehr gut vorstellen, einen Bergkristall mit deiner Binderune zu zieren. WENN du Klarkeit und Stärke willst. Wenn du ein anderes Ziel hast - anderer Stein.
Ich erwarte nichts, ich fürchte nichts, ich bin frei.

(N. Kazantzakis)
Benutzeravatar
Atropos
Provokateuse
 
Beiträge: 2255
Registriert: 07.09.2006, 16:28
Wohnort: Chemnitz

Beitragvon Soulslayer » 30.10.2010, 03:21

Atropos hat geschrieben:Steine sind gut, Steine sind prima, Steine sind das Tollste überhaupt. :lol:


Ich persönlich finde, dass Holz das Tollste überhaupt ist. :)
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es." – Bertrand Russell

"Es gibt keine Sünde außer Dummheit." – Oscar Wilde
Benutzeravatar
Soulslayer
Orakel
 
Beiträge: 1088
Registriert: 01.11.2006, 22:08
Wohnort: südlichstes Kärnten (AUT)

Beitragvon Great_Zampano » 06.11.2010, 13:51

Auch dir Atropos danke für deine Antwort



Also ich hab mich dazu entschieden nur Algiz zu verwenden im Moment, weil ich denke, dass es seinen Sinn hat, dass ich nur diese Rune gesehen habe. Was nicht heißen muss, dass ich nie mit den Anderen arbeiten werde.



Habs auf ner Schiefertafel eingeritzt und den "Fuß" mit kleinen Rubinen und Granaten ausgelegt und die drei "Äste" mit Saphiren-gefällt mir sehr gut, habs erst einmal verwendet, weil ich eine Woche net da war aber mal schauen.
Great_Zampano
Lehrling
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.10.2010, 13:55

Beitragvon Atropos » 07.11.2010, 12:31

Gibt es einen bestimmten Grund, dass du diese Steine verwendet hast? Sag doch bitte, welche Farbe haben die Safire?
Ich erwarte nichts, ich fürchte nichts, ich bin frei.

(N. Kazantzakis)
Benutzeravatar
Atropos
Provokateuse
 
Beiträge: 2255
Registriert: 07.09.2006, 16:28
Wohnort: Chemnitz

Beitragvon Great_Zampano » 10.11.2010, 11:24

Mir ist ja Algiz in Verbindung mit Erdung erschienen und ich wollte eben beides einbauen. Die Rune sind ja auch irgendwie aus wie ein Baum, also hab ich auf den "Stamm" Rubine und Granate gelegt, weil generell rote Steine am Wurzelchakra am Besten wirken-Erdung. Außerdem wirkt der Granat auch stark aufs Sexualchakra (beide Chakren sind nicht so entwickelt bei mir).



Rubine sind super zum Meditieren-er hilft um in ein höheres Bewusstsein zu kommen, reinigt die Seele und hilft auch bei Blockaden. Die Saphire sind auf den 3 "Ästen" die Richtung Himmel stehen-sie sind übrigens blau und gehen etwas is grünliche. Saphir deswegen weil es auch ein Schutzstein ist so wie Algiz eine Schutzrune und auf alle Chakren wirkt.
Great_Zampano
Lehrling
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.10.2010, 13:55

Beitragvon Atropos » 14.11.2010, 12:24

Bei der Verwendung von (Edel-) Steinen habe ich mir angewöhnt, über die äußere und die innere Wirkung nachzudenken. An deinen Beispiel mit dem Bäumchen sehe ich das so:

außen

Granat/Rubin: rot-rot/braun - Erde/Körper

Safir: grün/blau - Vegetation/Himmel/Geist



innen:

Granat: die rote und rot/braune Varietät (Rhodolith) stärkt Lebenslust, Herzlichkeit, Vertrauen, Sexualität und wirkt stoffwechselanregend

Rubin: fördert Lebensfreude, Leidenschaft, Tapferkeit und Tugend, bringt Kraft, Dynamik, Leistungsfähigkeit, fördert die Initiative, Wünsche und Sehnsüchte auszuleben; regt Milz, Nieren und Kreislauf an

Safir: bringt Konzentration und Geradlinigkeit, mobilisiert geistige Kräfte, macht selbstkritisch und fördert den Wunsch nach Weisheit, hilft bei Wahnvorstellungen :lol: , macht nüchtern und klar; wirkt schmerzlindernd und fiebersenkend, hilft bei Erkrankungen von Darm, Gehirn,Nerven



(Quelle: Gienger: Lexikon der Heilsteine)



Wenn ich Steine aussuche (und ich habe viele, oh ja), dann jeden Tag aufs Neue rein nach Gefühl. Und staune auch wieder jeden Tag aufs Neue, wie gut der Instinkt zu dem passt, was man grade braucht. Es hat eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Ziehen von Tagesrunen ...
Ich erwarte nichts, ich fürchte nichts, ich bin frei.

(N. Kazantzakis)
Benutzeravatar
Atropos
Provokateuse
 
Beiträge: 2255
Registriert: 07.09.2006, 16:28
Wohnort: Chemnitz


Zurück zu Herstellung von Runen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

  • Advertisement
cron