Löwenzahn-Weinchen

Selber gesund kochen .... Immer ein Genuß.

Moderatoren: Aelinor, Rati

Löwenzahn-Weinchen

Beitragvon Michael » 03.05.2010, 09:22

Zutaten:



2 l Löwenzahnblüten (ohne Stiel)

4 l Wasser

0,5 l Apfelsaft für Gärstarter

1,5 kg Zucker

Saft von 2 Zitronen und 1 Orange

Schale von 2 Zitronen und 1 Orange (unbehandelt, ohne weiße Haut)

50 ml schwarzer Tee (stark)

3 g Hefenährsalz

Reinzuchthefe (Aßmannshäuser)

Kaliumdisulfit



Rezept:



Rezept für 5 Liter Wein:



Man gibt die Blüten in ein Stoffsäckchen und dazu ein paar Glasmurmeln und hängt das Säckchen in die

Flüssigkeit.



Am Anfang löst man 1 kg Zucker in 3 l Wasser, gibt die anderen Zutaten zu, und überläßt der Gärung. Nach 5 Tagen entfernt man die Blüten und gibt den restlichen Zucker, in 1 l Wasser gelöst dazu.



Reifezeit bis Weihnachten, Reifezeit in der Flasche ca. 6 Monate.



Prost !!!!!!!!!!
suin: kunukR: sati: stin: uftiR: skartha:

sin: himthiga: ias: uas: farin: uestr: ian:

nu: uarth: tauthr: at: hitha: bu
Benutzeravatar
Michael
Novize
 
Beiträge: 33
Registriert: 06.04.2010, 21:53
Wohnort: Rosenheim/Obb.

Advertisement

Re: Löwenzahn-Weinchen

Beitragvon Inowan » 07.11.2010, 11:26

Hallo,



hört sich ja lecker an, werd ich wohl mal ansetzen, wenns wieder löwenzahn gibt, aber eine Sache verstehe ich nicht so ganz. Was meinst du mit unbehandelten Schalen ohne weiße Haut? Kann mir darunter nichts vorstellen.

Und wie soll ich denn ein Säckchen mit Blüten mit einem Sack in die Flüssigkeit hängen, das passt doch garnicht durch den Flaschenhals vom Gärballon?



Wonach schmeckt eigentlich Löwenzahn?



mfg Inowan
Wenn man das Unheil sieht, ist es schon zu spät
Benutzeravatar
Inowan
Novize
 
Beiträge: 13
Registriert: 04.11.2010, 20:47
Wohnort: Groß Lafferde

Re: Löwenzahn-Weinchen

Beitragvon Rati » 08.11.2010, 12:17

Hi Inowa,



Michael war schon lange nicht mehr im Forum aktiv, ich erlaube mir mal seine Aussagen zu deuten:

Inowan hat geschrieben:...Was meinst du mit unbehandelten Schalen ohne weiße Haut?...
Wenn du eine Zitrone schälst, hast du an der Innenseite der Schale noch eine weise Schicht, die soll weg, so das du nur gelbe Schale hast.

Mein Tipp: nicht schälen, sondern die gelbe Schicht von außen runterraspeln oder schneiden.

Und

Verwende auf jeden Fall Bio Zitronen sonst hast du eventuell Spritzmittel in der Schale, die den Hefen schaden können.



Inowan hat geschrieben:...Und wie soll ich denn ein Säckchen mit Blüten mit einem Sack in die Flüssigkeit hängen, das passt doch garnicht durch den Flaschenhals vom Gärballon?...
Diesen Schritt machst du bevor du alles in den Weinballon füllst.

Einfach in einem Topf mit Deckel.

Erst nach dem entfernen der Blüten füllst du in den Ballon um.

mMn must du die Blüten auch nicht in ein Säckchen geben, du kannst sie "frei schwimmen lassen" und das ganze dann nach den fünf Tagen durch ein Sieb schütten.



Grüße Rati
"Was ist ist
Was nicht ist ist möglich
Nur was nicht ist ist möglich"


- Einstürzende Neubauten 1996-
Rati
Quasselkopp
 
Beiträge: 2142
Registriert: 29.05.2006, 07:15
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen

Beitragvon Inowan » 09.11.2010, 07:33

Klingt sinnvoll Rati, danke. Werds dann nächstes Jahr ausprobieren :wink:
Wenn man das Unheil sieht, ist es schon zu spät
Benutzeravatar
Inowan
Novize
 
Beiträge: 13
Registriert: 04.11.2010, 20:47
Wohnort: Groß Lafferde

Servus

Beitragvon Michael » 13.11.2010, 15:26

Rati hat recht , mit "weißen" ist das bittere gemeint unter der Haut !!
suin: kunukR: sati: stin: uftiR: skartha:

sin: himthiga: ias: uas: farin: uestr: ian:

nu: uarth: tauthr: at: hitha: bu
Benutzeravatar
Michael
Novize
 
Beiträge: 33
Registriert: 06.04.2010, 21:53
Wohnort: Rosenheim/Obb.


Zurück zu Rezepte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

  • Advertisement