Walpurgishalle

Besuche und Fotos hier....

Moderatoren: Aelinor, Rati

Walpurgishalle

Beitragvon Halvar » 30.05.2008, 13:54

Die Walpurgishalle wurde 1901 von dem Berliner Architekten Bernhard Sehring als Blockhaus im altgermanischen Stil erbaut. Die Idee zu der Halle stammt von dem Maler Hermann Hendrich, der die Gemälde im Inneren schuf.



Das Haupt des einäugigen Göttervaters Wodan krönt den Giebel, flankiert von den Raben Hudin und Munin, die Gedanken und Gedächtnis Wodans symbolisieren und den Wölfen Gari und Freki, sie sind Bewacher und Vermittler. Um allwissend zu werden, trank Wodan aus der Quelle der Erkenntnis. Diese Quelle wurde von dem Riesen "Yimir" bewacht und Wodan musste für den Trank der Allwissenheit ein Auge opfern.



Die Walpurgishalle hat für Sie von April bis Oktober von 09:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.



M.F.G. Halvar

:twisted: :lol: :twisted: :lol: :twisted:
Halvar
Barde
 
Beiträge: 91
Registriert: 17.12.2006, 15:59
Wohnort: Bad Schmiedeberg

Advertisement

Zurück zu Magische Orte und Kultplätze

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

  • Advertisement
cron