Imperium - Konflikt - Mythos

Hier sind die Sachen die lange keiner mehr beachtete aber die wir nicht löschen wollen.

Moderatoren: Aelinor, Rati, Soulslayer

Imperium - Konflikt - Mythos

Beitragvon donaldson » 13.07.2009, 14:28

Eine dreigeteilte Ausstellung in Detmolt, Kalkriese (der als ziemlich sicher geltende Platz der Varusschlacht) und in Haltern am See. Ein Katalog ist unter dem gleichen Titel erschienen.

In Haltern wird der Teil "Imperium" gezeigt, dort geht es in der Hauptsache um das Römische Reich auf seinem Zenit.

In Kalkriese, mit dem neuen, sehr schönen Museum, wird "Konflikt" gezeigt. Es wird sich nicht nur auf die Varusschlacht bezogen, sondern die Entwicklung seit dem 5. Jahrhundert präsentiert.

In Detmolt dagegen, mit dem Titel "Mythos", geht es um die deutsche Rezeption der Varusschlacht und des Hermann.

Das Hermann-Denkmal und die Externsteine sind um die Ecke, das könnte doch im Sommer ein schöner Ausflug werden.

Die Ausstellung in Haltern ist bis zum 11. Oktober zu sehen, die beiden anderen Teile kann man bis zum 25. Oktober anschauen.



Immer mal wieder, der Donald
Einen Saal sehe ich, sonnenglänzend, mit Gold gedeckt, zu Gimle stehn: wohnen werden dort wackere Scharen, der Freuden walten in fernste Zeiten.
donaldson
Barde
 
Beiträge: 92
Registriert: 28.05.2006, 21:53
Wohnort: Karlsruhe

Advertisement

Beitragvon donaldson » 04.10.2009, 12:33

Tag zusammen,



diese Ausstellungen gehen nun zu Ende. Auch wer es nicht geschafft hat, sollte trotzdem irgendwann an die Ausgrabungsstätte nach Kalkriese fahren, das Gebiet und das Museum sind ja auch weiterhin geöffnet. Und man versteht wirklich viel über die Taktik des Cheruskerfürsten wenn man durch die Landschaft läuft und den Wall sieht, und die Moorgebiete. Der ganze Schlachtverlauf ist sehr gut markiert und auch das Museum ist nicht nur informativ, sondern macht auch noch Spaß.

Wesentlich ist der Punkt, zu verstehen, was Germanien eigentlich vorher war, eine Erfindung der Römer. Und wenn man in Haltern das Römermuseum besucht hat, wird einem klar, welcher Schock es für das hochkultiviert Imperium gewesen sein muss, von den Barbaren besiegt worden zu sein.

Und außerdem noch das beste Buch, welches ich dazu gefunden habe:

Tillmann Bendikowsi, Der Tag an dem Deutschland entstand. Geschichte der Varusschlacht.



Grüße, Donald
Einen Saal sehe ich, sonnenglänzend, mit Gold gedeckt, zu Gimle stehn: wohnen werden dort wackere Scharen, der Freuden walten in fernste Zeiten.
donaldson
Barde
 
Beiträge: 92
Registriert: 28.05.2006, 21:53
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon AWS » 18.10.2009, 19:46

Hallo Donaldson,



deine Aussage kann ich nur untersteichen. Ende September hatte ich das Glück, zwei Führungen in Kalkriese mitzuerleben. Dabei hat mir besonders gefallen, dass die Vorträge neutral waren. So konnte man sich einen guten Eindruck verschaffen. Schade war nur, dass die Runen auf einem der Schwerter nicht richtig zu erkennen waren und dass man keine weiteren Auskünfte dazu bekommen konnte. Es hat sich aber gelohnt.



Gruß



AWS
AWS
Runenmeister
 
Beiträge: 293
Registriert: 29.05.2006, 20:04
Wohnort: Bad Bederkesa


Zurück zu Archiv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

  • Advertisement
cron